Alexander Dinger (Berliner Morgenpost)

Bild
Dinger_Alexander

Polizeireporter

Polizeiredaktion der Berliner Morgenpost

Alexander Dinger ist 35 Jahre alt und seit 2016 Polizeireporter bei der Berliner Morgenpost. Nach dem Abitur studierte er Germanistik, Wirtschaftspädagogik und Geschichte in Chemnitz und absolvierte ein Volontariat bei der Lausitzer Rundschau in Cottbus. Als Lokaljournalist hat er jeden Tag Kontakt mit den Sicherheitsbehörden. Regelmäßig muss er Informationen einholen, verifizieren und gegenchecken. Dabei wird die Arbeit durch die Digitalisierung schneller und unmittelbarer. Bereits kurze Zeit nach Ereignissen finden sich im Netz erste Gerüchte, vermeintliche Augenzeugenberichte, Fotos und Videos. Journalistisch befasste Alexander Dinger sich gemeinsam mit Kollegen unter anderem mit dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz, einer mutmaßlich rechtsextremen Anschlagsserie in Neukölln, einer Serie von ausgesetzten Babys in Berlin, den Schlagzeilen um die Polizeiakademie und Auswirkungen der Clankriminalität.

Slots